Trentino – Belluno - Radreise am Fuße der Südalpen – SPORT & RELAX

Der nächste Reisezeitraum für »Trentino – Belluno - Radreise am Fuße der Südalpen« steht noch nicht fest.

Die weitläufige Hochebene von Asiago und die lieblichen Weinberge und Dörfer um Valdobbiadene bilden den Rahmen dieser eindrucksvollen einwöchigen Fahrradtour durch Italien an den südlichen Ausläufern der Alpen. Höhepunkt dieser Radreise ist in jeder Hinsicht die Panoramafahrt zum Monte Grappa mit dem sagenhaften Blick von den Belluneser Dolomiten bis zur Küste des Mittelmeeres bei Venedig.

Charakteristik dieser Radreise:

tägl. Streckenlänge tägl. Höhenmeter
Rennradfahrer 65 - 125 km 980 -1980 m
Trekkingradfahrer 45 - 85 km 450 - 1120 m

Folgende Leistungen sind im Reisepreis der Fahrradtour durch Italien enthalten:

  • An-, Rückreise und Begleitung während der gesamten Fahrradtouren mit modernem Reisebus,
  • Eigene Reiseleitung (mit dem Fahrrad)
  • Übernachtung mit Halbpension (Abendessen)
  • Tourenbeschreibung mit Landkartenauszug (Roadbook) für alle Radtouren

Die Absagefrist des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer beträgt 4 Wochen

Weitere Infos zu den Radreisen

Sterntour: 1 Standort

Levico Terme am gleichnamigen See in der Nähe von Trento ist der Ausgangsort für diese 5-tägige Alpen-Radtour.

Unterbringung

4-Sterne-Hotel mit Schwimmbad und Wellness-Bereich (Sauna, Dampfbad und Hallenbad), direkt am Levico See gelegen.

Die Absagefrist des RV bei Nichterreichen der Mindestteilnehmer beträgt 4 Wochen

1. Radreise-Tag: Anreise nach Trento

Anreise mit dem Bus von Nußdorf über den Brenner nach Trento (3 Std.) In der Nähe von Mezzocorona laden wir aus und radeln durch das Valle di Cembra bis Faver. Hier queren wir das Tal und gelangen – vorbei an den Steinpyramiden von Segonzano – hinauf zum Lago di Serraia auf der Hochebene von Piné. Ab hier läuft es nur noch bergab durch die Weinberge bei Madrano und wir erreichen bald unser Ziel am traumhaft gelegenen Lago di Levico.Höhenprofil dieser Etappe

Infos & Etappen-Highlights

2. Radreise-Tag: Fahrt über die Hochfläche ALTOPIANO DEI 7 COMUNI

Nach einer kurzen Einrollstrecke erklimmen wir am zweiten Tag dieser Fahrradreise die Hochfläche der Sieben Gemeinden mit dem Hauptort Asiago. Nach unzähligen Kehren mit traumhafter Aussicht hinunter ins Valsugana erreichen wir zunächst das hübsche Enego. Von hier starten auch Gruppe II+III auf der Panoramastraße, die uns am nördlichen Teil der Hochfläche bis ins „mondäne“ Asiago führt. Fast ohne Höhenunterschied mit leichten Geländewellen erreichen wir den Hauptort der „7 Comuni“ und machen hier Mittag. Am Nachmittag ziehen wir bei gemächlicher Steigung durch das Assa-Tal hinauf zum Passo di Vezzena und genießen dort den Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Zum krönenden Schluss genießen wir dann die fantastische Abfahrt mit Traumaussicht über den Caldonazzo-See auf der Kaiserjägerstraße, hinunter nach Levico Terme.Höhenprofil dieser Etappe

Infos & Etappen-Highlights

3. Radreise-Tag: Durch die Prosecco-Weinberge von Valdobbiadene nach Belluno

Der dritte Tag unserer sportlich-relaxten Fahrradtour durch Italien führt uns in die Nachbarprovinz Belluno. Zunächst bringt uns der Bus in die Nähe von Treviso zum sogenannten Montello, einem kleinen Höhenzug am Westufer des Piave. Nachdem wir das landschaftliche Kleinod umrundet haben, radeln wir hinauf zur Strada del Prosecco nach Valdobbiadene. Durch idyllische Weinberge zieht sich die Straße vorbei an hübschen Örtchen, hinüber zur Burg Castel Brando bei Cison. Kurz danach biegen wir ab und erklimmen einen der skurrilsten Bergpässe der Alpen, den Passo di San Boldo. Sechs in den Fels gesprengte Tunnel-Kehren aus dem 1. Weltkrieg winden sich kühn auf die Passhöhe, wo uns eine grandiose Aussicht auf die Bergkette der Belluneser Dolomiten erwartet. Bei Limana erwartet uns eine hervorragende Gelateria und hier beenden wir die heutige Etappe der Alpen-Radreise. Mit dem Bus kehren wir zurück ins Hotel.Höhenprofil dieser Etappe

4. Radreise-Tag: Monte Grappa

Den Höhepunkt dieser Reise setzen wir heute mit der Fahrt hinauf zum Monte Grappa. Gut 1600 Höhenmeter fast am Stück erwartet die Gruppe I vom Startplatz bei Bassano di Grappe hinauf zur Gipfelstation auf 1770 m. Traumhaft ist die Aussicht von diesem "Monolithen" am Südrand der Alpen. Bis weit hinter die Belluneser Dolomiten reicht der Blick nach Norden und man erspäht die markanten Dolomitengipfel der Pale di San Martino rund um den Passo Rolle. Im Süden erscheint der Horizont fast endlos und bei klarer Sicht erkennen wir die Küstenlinie des Mittelmeeres bei Venedig. Über die Nordrampe rollen wir dann ab nach Feltre und kehren durch das Valsugana mit dem Rad zurück ins Hotel.Höhenprofil dieser Etappe

5. Radreise-Tag: Altopiano di Lavarone und Heimreise.

Wir starten am Rande der Hochfläche von Lavarone und rollen ab ins hübsche Valdastico bis Arsiero. Auf einer kleinen Forststraße gehen wir dann erneut auf Höhenkurs, erreichen zur Mittagszeit das beschauliche Tonezza und stärken uns im Ristorante Belvedere mit einer ordentlichen Portion Pasta. Vorbei am Spitz di Tonezza gelangen wir über eine weitläufige Almlandschaft hinüber zum Altopiano di Lavarone. Eine flotte Abfahrt bringt uns dann hinunter zum Lago di Levico und zurück ins Hotel. Wir können den Wellness- und Badebereich nach der Radtour nochmals nützen und treten am späten Nachmittag die Heimreise an. Rückkunft in Nußdorf ca. 20.00Höhenprofil dieser Etappe

Reisetermine für die Trentino – Belluno - Radreise am Fuße der Südalpen – SPORT & RELAX:

Der nächste Reisezeitraum für »Trentino – Belluno - Radreise am Fuße der Südalpen« steht noch nicht fest.